• hlm_marketing-01-start
  • hlm_marketing-02-web-programmierung
  • hlm_marketing-03-responsive
  • hlm_marketing-04-internetrecht
  • hlm_marketing-05-hosting

 

Internetrecht

Im Bereich des Einsatzes der sog. Neuen Medien im gewerblichen Bereich müssen zahlreiche Gesetze und Verordnungen beachtet werden.

So müssen Betreiber einer Internetseite, die geschäftsmäßig Telemediendienste anbieten, ausführliche Angaben zu ihrer Identität machen. Bezeichnet werden diese  als Anbieterkennzeichnungs- oder Impressumspflicht.

Wenn es also um den Aufbau einer korrekt gestalteten Internetpräsenz geht, ist dieses Thema für Unternehmer von großer Bedeutung.

Wer das nicht beachtet, geht, neben (vermeidbarem) Ärger, das Risiko ein, von Wettbewerbern oder Verbänden (wie z. B. Abmahnvereinen) kostenpflichtig abgemahnt zu werden. Auch Verstöße gegen zahlreiche Verordnungen könnten empfindliche Geldbußen nach sich ziehen.

Kunden von HLM Marketing befinden sich stets "auf der sicheren Seite", denn
permanente Recherchen in den wesentlichen Informationsportalen und die Zusammenarbeit mit IT-Fachanwälten sorgen für Kunden unterschiedlichster Branchen für ein hohes Maß an Sicherheit.
So informieren wir uns umfassend und zeitaktuell u. a. über Vorgaben bzw. Veränderungen sowie über aktuelle Urteile in den Bereichen

HLM bietet seinen Kunden ein Maximum an Sicherheit bei der Beachtung aller relevanten Vorgaben der einschlägigen Gesetze und Verordnungen, damit Sie nicht auf juristisches Glatteis geraten.

Aktuelle Informationen zu Urteilen aus den Bereichen Internet-Impressum und Datenschutz finden Sie auf den Seiten 

 




Pflicht zu vollständigen Impressumangaben

Jeder Anbieter eines geschäftsmäßigen Webdienstes unterliegt umfangreichen Informationspflichten gegenüber den Dienstnutzern. Hierzu zählt insbesondere das Vorhalten eines sog. Impressums zur Erfüllung der gesetzlich festgelegten Informationspflichten.
Im Telemediengesetz (TMG) ist geregelt, was ein vollständiges Impressum enthalten muss.

Wo muss das Impressum platziert sein?

Die Informationen im Impressum müssen für den Nutzer leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. Alle geforderten Pflichtangaben sollten daher auf einer gesonderten und gut sichtbaren auf Seite der Homepage platziert werden. Ausreichend ist es nach der Rechtsprechung, wenn der Verbraucher durch Anklicken von zwei aufeinander folgenden Links die Seite mit den Anbieter-Informationen erreichen kann (sog. „2-Klick-Regelung“, BGH, Urt. V. 20.07.2006 – I ZR 228/03)..

    Wir von HLM empfehlen:

    sichern Sie sich Expertenwissen!